· 

Psychisch fit durch den Herbst

Was wir tun müssen um uns vor Corona und anderen Viren zu schützen, das wissen wir alle mittlerweile sehr gut.

Aber was sollen wir tun um auch psychisch gut durch den Herbst und Winter zu kommen?  An dieser Stelle erhälst Du 5 Tipps die Dich dabei unterstützen.

1. Führe ein Glückstagebuch

 

Nimm Dir jeden Abend 5 Minuten und schreibe in ein kleines Buch (bitte kein Smartphone oder Tablet) was Dir heute positives aufgefallen oder passiert ist. Worüber hast Du dich gefreut?

 

 

Ein paar Beispiele:

-Der Nachbar der mir zugewunken hat

-Das Glück, dass ich in einem Haus wohnen darf

-Das Glück gesund zu sein

-Der Autofahrer der mich an der Zapfsäule vorgelassen hat

-Die Verkäuferin, die mich daran erinnerte meine Paybackpunkte nicht zu vergessen

 

 

Das müssen nicht immer die großen Ereignisse sein. Glück findet sich häufiger im Kleinen wieder, wenn wir uns erlauben hinzuschauen.Du wirst überrascht sein was Du alles findest :-)

 

 


2. Singen bringt Glückshormone in Schwung

Neben dem Spaß hat es mit dem Gesang, und in zahlreichen Studien belegt, auch eine medizinische Bewandtnis. Beim Singen werden eine ganze Fülle an Botenstoffen freigesetzt, die sich positiv auf unser Wohlbefinden auswirken. Schon nach 30 Minuten Singen beginnt die Produktion und Ausschüttung der Glückshormone Serotonin und Beta-Endorphin. Diese Botenstoffe dämpfen die Symptome von Angst, Niedergeschlagenheit oder Aggressionen. Beim Singen muss man sich öffnen und lockern – verkrampft funktioniert das nicht.

 

Kurz gesagt: Wer singt, hat keine Angst.


3. Im Kalender markieren-> 2021, da habe ich schon was vor!

 

2020 war, ich denke ein Resümee im November ist erlaubt, sagen wir durchwachsen. Nicht alles war schlecht aber die vielen Einschränkungen haben uns doch nochmal gezeigt wie gut es uns doch eigentlich geht und was wir für ein Glück haben in Deutschland leben zu dürfen.  2021 wird anders, das ist jetzt schon gewiss. Wie es genau sein wird, dass hängt auch stark von dir ab. Schreibe dir jetzt schon Deine Ziele und Wünsche in den Kalender 2021. Sei es ein neues Musikinstrument zu erlernen, ein Sommerfest mit Deinen Freunden zu planen, der gemeinsame Besuch auf dem Weihnachtsmarkt, den lang gehegten Wunsch nach einer Reduzierung Deiner Arbeitszeit um mehr Zeit für die Familie zu haben.

 

Schreibe es auf, mache es verbindlich und freue dich drauf :-)


4. Bleibe in Kontakt

Halte Kontakt zu Freunden und Familie. Durch Videoanruf, Videochats, Telefon, SMS, Email, Brief stehen uns heutzutage mehr Möglichkeiten zur Verfügung als früher. Diese ersetzen sicherlich kein Gespräch in dem man sich gegenüber sitzt und nah ist aber dennoch können Sie unterstützen. Die aktuell noch geltenden Einschränkungen ermöglichen uns ja trotzdem gemeinsam mit der Freundin spazieren zu gehen oder die Eltern auf einen Kaffee zu besuchen. Und bleibe vor allem auch mit dir im Kontakt. Sprich offen aus wenn es Dir nicht gutgeht. Lasse Deine Freunde und Familie daran teilhaben. Ängste und Sorgen auszusprechen schafft hier Entlastung.

 

Du bist nicht alleine mit Deinen Sorgen und musst diese auch nicht mit Dir alleine ausmachen.


5. Heute schon draußen gewesen?

 

Viele Menschen leiden – vor allem zu Beginn des Herbstes – an einer gedrückten Stimmung. Das liegt unter anderem daran, dass durch fehlende Lichteinstrahlung vermehrt das Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet wird. Das Glückshormon Serotonin hingegen wird weniger im Gehirn produziert. Infolgedessen fühlen wir uns schlapp, müde und antriebslos. Dem kann man entgegenwirken, indem man sich so oft wie möglich an der frischen Luft aufhält. Schon ein bedeckter Himmel entfaltet hier seine Wirkung und verringert die Melatonin-Produktion etwas. Zudem bringt es den Kreislauf in Schwung. Verzichte dabei auch mal ganz bewusst auf Dein Smartphone. Einfach mal nur wahrnehmen was ist.

 

Die Mittagspause morgen mal  im Freien zu verbringen, statt vor dem PC oder Telefon zu sitzen?

 

Glaub mir, es lohnt sich !

 

 

Hast Du noch Fragen zu dem Thema oder Interesse an weiteren Informationen? Dann schreib mir oder nimm einfach telefonisch Kontakt mit mir auf.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0