· 

Coaching ist doch nur was für Manager...oder?

 

Es wird Zeit ein wenig Klarheit zu schaffen, was sich hinter dem Begriff des Coachings und somit hinter meiner Arbeit verbirgt. Nein, es hat nichts mit Sport zu tun und ist auch nicht ausschließlich für Manager oder Führungskräfte 😊

 

Kurz zusammengefasst:

ü  Coaching ist für jederfrau und jedermann geeignet

ü  Coaching versteht sich als ein kurzfristiges Unterstützungsangebot mit hohem Wirkungsgrad.

ü  Die Ausrichtung ist Ziel- und lösungsorientiert (Hin zu statt weg von)

ü  Coaching enthält auch immer wieder praktische Anteile (Übungen/Aufgaben)

ü  Der Coach leistet Hilfe zur Selbsthilfe und gibt keine Lösungen vor, sondern leitet den Klienten an

ü  Mit welchen Themen kann ich zu ihnen kommen?

 

1)  Für wen ist Coaching überhaupt geeignet?

Generell lässt sich sagen, für jeden der daran interessiert ist die Lösung mitzugestalten. Das kann der kaufmännische Angestellte, der Einzelhandelskaufmann, die Bankkauffrau, der Friseur oder auch die Hausfrau bzw. der Hausmann sein…etc.  Meine Klienten kommen mit den unterschiedlichsten Themen zu mir, die Anlass für ein Coaching sein können.

Mehr dazu unter Punkt 6)

 

2)  Wie lange dauert ein Coaching?

Das lässt sich pauschal nicht direkt beantworten. Es gibt Anliegen die benötigen einfach mehr zeitlichen Aufwand wogegen andere auch schon mal in 1 – 2 Sitzungen gelöst werden können. Eine Abschätzung können Sie nach dem kostenlosen Erstgespräch erhalten. Eine Sitzung kann zwischen 60 und 90 Minuten dauern. Je nach Bedarf des Klienten kann eine Unterstützung sich auch über einen längeren Zeitraum erstrecken.

 

3)  Reden wir die ganze Zeit nur über das „Problem“?  

Nein, auch das ist eine Fehlannahme. Coaching versteht sich ziel- und lösungsorientiert. Wir wollen nicht weg vom Problem, sondern hin zur Lösung/ dem Ziel. Denn das Problem liegt oft genug in der Vergangenheit und kann an sich nicht mehr verändert werden. Die Zukunft wieder zu gestalten und Sie zu befähigen das Steuer wieder selbst in die Hand zu nehmen ist unser gemeinsames Ziel.

 

4)  Beim Coaching wird nur geredet:

Nein, auch hier sieht die Praxis tatsächlich anders aus. Sicherlich gibt es einen entsprechend großen Redeanteil. Das liegt auch daran, dass ich Sie und Ihre Situation umfangreich kennenlerne. In meiner Arbeit lasse ich aber ansonsten immer wieder praktische Übungen einfließen. Das können auch Übungen sein, die Sie in Ihren Alltag integrieren.

 

5) Der Coach gibt mir eine Lösung vor:

Nein, denn Ihren Anforderungen entsprechend kreieren wir Lösungen die sich an Ihren Lebensumständen orientieren. Denn Sie sind der Experte für das „Problem“ und somit wichtigster Bestandteil des Coachings. Bei mir erhalten Sie keine Standard-Lösungen die Sie einfach befolgen müssen. Sie sind ja auch kein Standard-Mensch, sondern ein Alltagsheld 😊

Kurz zusammengefasst: Hilfe zur Selbsthilfe

 

6) Anlässe für ein Coaching:

-Das kann die Unzufriedenheit im aktuellen Beruf sein und der Wunsch nach Veränderung.

-Die fehlende Orientierung im Leben.

-Sie haben ein großes Ziel vor Augen, wissen aber noch nicht wie Sie dieses erreichen sollen.

-Mehr Struktur im Alltag bekommen, damit auch noch Zeit für Sie und Ihre Bedürfnisse bleibt.

-Sie fühlen sich erschöpft und getrieben. Sie wollen Veränderung, wissen aber nicht was Sie tun sollen.

-Eine Krise nach einer Trennung, Jobverlust, etc.

-Fehlende Motivation im beruflichen/privaten Alltag

-Sie sind auf der Suche nach dem Sinn in Ihrem Leben.

Sie erlangen Klarheit zu Themen die Sie umtreiben. Orientierung wie es weitergehen kann und Unterstützung bei der Umsetzung.

 

Haben Sie noch Fragen? Sind Sie unsicher ob Sie mit Ihrem Anliegen bei mir richtig sind?

 

->Sprechen Sie mich einfach gerne an und nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

Per Email, WhatsApp, Telefon oder auch Facebook Messenger

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

 

Alltagsheldenbaumhaus.de

Instagram 

Facebook

Kommentar schreiben

Kommentare: 0